Die Regenbogenbrücke

Es gibt eine Brücke, die den Himmel und die Erde verbindet. Weil sie so viele Farben hat, nennt man sie die Regenbogenbrücke. Auf der anderen Seite der Brücke liegt ein wunderschönes Land mit blühenden Wiesen, mit saftig grünem Gras und traumhaften Wäldern. Wenn ein geliebtes Pferd stirbt und die Erde für immer verlassen muss, gelangt es über den Regenbogen zu diesem wundervollen Ort.Dort gibt es für alle immer genug zu fressen und zu trinken und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling. Die alten Pferde werden dort wieder jung und die kranken sind wieder gesund. Den ganzen Tag toben alle Pferde vergnügt herum und sind mit ihren Freunden in einer riesigen Herde zusammen. Das Regenbogenland ist ein wunderbares Paradies, weit weg von hier.

Alle Pferde sind glücklich und dürfen frei sein. Nur etwas macht sie etwas traurig. Denn die Pferde sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. Sie vermissen ihre Besitzer und ihre Freunde, die sie auf der Erde hatten.

Die Zeit verstreicht langsam. Die Tiere im Regenbogenland geniessen den Sonnenschein und spielen jeden Tag miteinander. Doch irgendwann ist der Tag da, an dem eines von den Pferden plötzlich gespannt aufsieht. Seine Nüstern haben etwas Bekanntes gerochen, seine Ohren haben eine vertraute Stimme gehört und seine Augen werden ganz gross. Das Pferd hat auf der anderen Seite der Brücke jemand entdeckt.

Das Pferd verlässt die Herde und rennt dann los über das grüne Gras. Es galoppiert, wird schneller und schneller. So schnell wie seine Beine es tragen. Denn dein Pferd hat dich gesehen! Und wenn du und dein geliebtes Pferd sich endlich treffen, gibt es eine Wiedersehensfreude ohne Ende.

 

Du nimmst dein geliebtes Pferd fest in Deine Arme und hältst es fest. Endlich seid ihr wieder zusammen. Dein Gesicht wird wieder und wieder von ihm geküsst, deine Hände streicheln über sein schönes, glänzendes und weiches Fell. Du siehst endlich wieder in die Augen deines geliebten Freundes, der so lange aus deinem Leben verschwunden war, aber immer in deinem Herzen blieb.

Jetzt strahlst du über das ganze Gesicht. Dein Pferd wiehert aufmunternd und du steigst auf den Rücken deines grossen Freundes. Dann geht ihr gemeinsam über die Regenbogenbrücke und dürft von nun an immer zusammen im Regenbogenland sein.

Diala

24.05.2013 - 06.06.2016

Il Casimir

27.02.1995 - 06.12.2015


Ein Brief für dich aus dem Regenbogenland

Du warst unser treuer Freund bis zum Ende unserer Zeit. Und auch nachdem wir schon gegangen waren, hast du uns noch eine Weile gehalten. Als unsere Seelen unsere Körper verlassen hatten, blickten wir hinab und sahen dich weinen.

Wir würden dir so gerne sagen, dass wir alles verstanden haben, was du uns gesagt hast. Wir würden dir so gerne sagen, dass wir jede deiner Tränen gesehen haben. Wir möchten dir so gerne sagen, dass wir dir für all deine Liebe danken. Wir würden dir so gerne sagen, dass wir froh waren, bei dir zu sein.

Es war Zeit für uns zu gehen. Wir danken dir für dein Verständnis und, dass du uns gehen liest. Niemand wird unsere Plätze einnehmen. Aber unsere tierischen Freunde und die Tiere, die nach uns kommen, brauchen auch deine Liebe und die Zuneigung so, wie wir sie immer hatten.

Du denkst immer an uns. Das sind Momente, wo du so unendlich traurig bist, weil wir gegangen sind. Bitte, denk nicht voller Trauer an uns. Denke nur daran wie glücklich wir waren und was wir zusammen erleben durften. Erinnere dich an all die schönen Momente.

Und wenn die nächsten Wegbegleiter dich einmal für immer verlassen müssen, dann werde wir an der Regenbogenbrücke auf sie warten und sie empfangen. Wir werde ihnen danken, dass auch sie dich glücklich machten. Und wir werden auf sie aufpassen - für dich!

Wir danken dir dafür, dass du uns geliebt hast. Dass du für uns gesorgt und uns gepflegt hast. Und wir danken dir, dass wir in Würde gehen durften.

In Liebe,

Il Casimir und Diala